Demontage von Oberleitungen: Auch das leisten wir bei der retrofabrica GmbH

Ständig steigen Anforderungen an die Qualität, Zuverlässigkeit, Betriebssicherheit und Verfügbarkeit von Oberleitungen. Darum müssen diese von Zeit zu Zeit ersetzt und/ oder gewartet werden.

Auch das leisten wir bei der retrofabrica GmbH. Die Bilder zeigen unsere Kollegen Gezim Deda und Ionel Musoaie bei der Arbeit im EnBW Umspannwerk Nehren, der Auftraggeber in diesem Fall ist GE Grid (GE, General Electric Company).

Die Aufgabe umfasst die Demontage der Oberleitung und Trennen der Verseilung der inzwischen veralteten 110kv Schaltanlage. Nach dem Ablassen auf den Boden beginnt die Demontage der dazugehörigen Isolatoren und Abspannportale.

Das alles bedeutet zwei Tage harte Arbeit unter hoher Konzentration. Denn gänzlich ungefährlich sind diese Tätigkeiten nicht. Natürlich stehen die zu demontierenden Oberleitungen nicht mehr selbst unter Strom, sind dennoch zur Sicherheit geerdet, weil in direkter Nachbarschaft nach wie vor „heiße Drähte“ verlaufen.

Unsere Kollegen arbeiten auf Hebebühnen, verfügen deswegen natürlich über entsprechende Qualifikationen für Arbeiten auf Hub -und Scherenbühnen und besitzen die arbeitsmedizinische Freigabe für Arbeiten in luftiger Höhe (G41).

Unsere Mitarbeiter sind „EUP“: Elektrisch Unterwiesenes Personal – dem entsprechend umfassend zertifiziert. Damit alle Arbeiten schnell, zuverlässig und sicher „über die Bühne gehen“ – so, wie es sein soll.